Wege erwachsenen Glaubens WeG-Netz im Bistum Münster
Wege erwachsenen Glaubens                                    WeG-Netz im Bistum Münster

Komm und sieh

Ausgehend von der Originalität und Individualität des Menschen führt dieser Glaubenskurs zur Grundbotschaft des christlichen Glaubens. Dabei spielen Themen wie "Jesus als Freund erfahren", "Heilung unserer Beziehungen", "Heiliger Geist als Ermöglicher eines neuen Lebensstils" eine wesentliche Rolle. Der Höhepunkt des Glaubensseminars besteht in der persönlichen Tauf- und Firmerneuerung, welche die Freude am Christsein neu erfahren lässt.

Zielgruppe: Fernstehende und "normale" Gläubige.

 

Neu anfangen

Jede Zeit und jeder Mensch hat - bewusst oder unbewusst - Bilder und Vorstellungen von Gott, Glauben, Erlösung, Vergebung, Auferstehung usw. In erfrischender Weise regen diese Impulse, ausgehend von der Bibel, zu einem befreienden christlichen Leben an. Der Glaubenskurs lädt am Ende zu einem persönlichen Schritt zum Leben mit Jesus ein.

Zielgruppe: Personen und Pfarrgemeinden, die "neu anfangen" möchten.

 

Das Feuer neu entfachen

"Das Feuer neu entfachen" hat die Suche nach Liebe zum zentralen Thema, unsere Sehnsucht nach Liebe, die erst in Gott ihre volle Erfüllung finden kann. Setzt man sich dieser Liebe aus, so geschieht Veränderung: Gott heilt die Wunden der Vergangenheit, man erkennt die Kraft der Vergebung und man sieht in sich den Wunsch wachsen, mit Gott durch Gebet in Verbindung zu bleiben. Der Glaubenskurs gibt auch Hilfestellungen, wie eine lebendige Gottesbeziehung im Alltag gelebt werden kann.

 

Brennpunkt der Liebe - Die Eucharistie verstehen und leben

Die Eucharistiefeier wird von vielen Menschen immer weniger verstanden. Sie finden kaum mehr einen Zugang zu den wesentlichen Inhalten dieser Feier und können daher keinen Bezug zum Leben sehen. Das Seminar will zum Verständnis und zum vertieften Erleben der Eucharistie hinführen. In Anlehnung an die Emmausgeschichte - einer urchristlichen Katechese der Eucharistie - wird Schritt für Schritt das eigene Leben mit den Riten der Eucharistie verbunden. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Einübung der Dankbarkeit.

Zielgruppe: Interessierte an der Eucharistie, geeignet zur Vertiefung und Weiterführung.

 

Vater Unser

Nicht nur die Jünger damals, auch viele Menschen heute tun sich schwer mit dem Beten. Das Glaubensseminar hilft neu beten lernen sowie Alltag und Glauben als Einheit zu entdecken. Dabei geht es nicht nur um eine Erklärung des "Vater unsers", sondern um den erlösten Lebensstil in der Freiheit und Freude der Kinder Gottes. Im Einlassen auf den inneren Weg des Seminars offenbart sich eine neue und froh machende Sicht des Lebens.

Zielgruppe: Als Weiterführungskurs geeignet für Personen, die vertieft mit Gott leben möchten.

 

Unterwegs nach Emmaus

 Der Glaubensweg "Unterwegs nach Emmaus"

  • enthält 7 Themen, die sich an den Evangelien der Fastenzeit im Lesejahr A orientieren.
  • lässt sich daher leicht mit dem Sonntagsgottesdienst verbinden. So bietet sich die Möglichkeit eine größere Zahl von Gemeindemitgliedern anzusprechen und einzubeziehen.
  • hat sowohl die Entwicklung der persönlichen Gottesbeziehung als auch Fragen nach der Zukunft von Glaube und Kirche im Blick.
  • ist leicht und variabel umsetzbar: 
    Die Standardform der Treffen ist Gebet – Gespräch – Abschluss.
    Diese Standardform kann durch verschiedene Module erweitert und vertieft werden.
    Für Standardform und Module gibt es fertig ausgearbeitete Vorschläge.
  • ist für Mitarbeiter und Teilnehmer eine Chance, erste Erfahrungen mit katechetischen Angeboten für Erwachsene zu sammeln.
  • lässt Gruppen und Gemeinden Erfahrungen machen, in denen auch Konturen und Perspektiven einer zukunftsfähigen Pastoral sichtbar werden.

 Weitere Infos: WeG-Projektstelle Vallendar – PF 1406 – 0261-6402-990 – www.weg-vallendar.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WeG-Netz Münster